Dachs in Rothenburg ob der Tauber

In ihrem Wappen führten die Reichsküchenmeister neben dem ritterlichen Helmvisier ein Nudelholz und einen Hackschlegel als Symbole ihrer einstigen Tätigkeit. Diese Insignien sind heute, nach 800 Jahren, unverändert das Wahrzeichen des Hotels Reichs-Küchenmeister in Rothenburg ob der Tauber. In der mittelfränkischen Stadt lebt die Vergangenheit. Die verwinkelten Gassen, das Fachwerk und die verträumten Plätze sind in und um den Reichs-Küchenmeister spürbar. Der älteste Teil entstand im 14. Jahrhundert - ein gewachsenes Haus mit dem ganzen Charme Rothenburgs. Neben dem Hauptrestaurant sind das Hotel mit 100 Betten, die Weinstube „Löchle“ und der Sommergarten inmitten der Stadt ein Grund, dass Gäste aus der ganzen Welt wiederkehren.

Ort

Rothenburg ob der Tauber

Anzahl Dachse

2

Stromertrag pro Jahr

74.581 kWh

Vermiedenes CO2

37 t pro Jahr

Brennstoff

Erdgas

Versorgt

Hotel

Ausf. Haustechnikfirma

Haustechnik Eggler e. K., Rothenburg

„Gespräche mit Kollegen und Überzeug waren Grundlage unserer Entscheidung für den Dachs.“

Wolfgang Niedner,
Geschäftsführer

Für Gäste aus aller Welt ist der Reichs-Küchenmeister Anlaufstelle. Er beherbergt ein Hotel, Restaurant und die Weinstube "Löchle".

Fachwerk prägt die Stadt Rothenburg und den dort ansässigen Reichs-Küchenmeister. Die Kraft-Wärme-Kopplungsanlage Dachs versorgt den Betrieb mit Wärme und Strom.

Heiko Sakalowsky (l.) vom SenerTec Center-Partner Haustechnik Eggler betreut die Kraft-Wärme-Kopplungsanlage in der Rothenburger Gastronomie. Erich Krauß von SenerTec Mittelfranken (Mitte) lobte die gute Partnerschaft der Unternehmen.

Urgemütlicher Ort zum Verweilen: Die Weinstube Löchle.

PDF

Unsere Unternehmensgruppe